Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Reiseideen und Bausteine für Gruppenreisen

Ergänzen Sie unsere Basispakete durch folgende Bausteine:

(Eintritte und Gebühren wären separat abzurechnen, gerne sind wir bei der Organisation behilflich)

Bach, Bier und Goethe – 3 Tage, 2 Nächte

1. Tag: Anreise, abends Brauhausgelage
2. Tag: Lernen Sie Arnstadt bei einer Stadtführung kennen, z.B. einer Kostümführung mit Johann Sebastian Bach, anschließend können Sie die Bach-Ausstellung im Schlossmuseum besichtigen.
3. Frühstück und Check-out, danach fahren Sie in die Goethe-Stadt Ilmenau (ca. 24 km)– entdecken Sie die herrliche Natur bei einer Wanderung vom Marktplatz Ilmenau auf den Kickelhahn und Besichtigen das Goethehäuschen

Außerdem zubuchbar: Orgelkonzert in der Bachkirche


Stadt(ver)führung mit Johann Sebastian Bach

Historisch korrekt & unterhaltsam kokett. Bei diesem kurzweiligen Stadtspaziergang werden die Lebenslinien der Musikerfamilie Bach gekonnt mit 1.300-jähriger Stadtgeschichte verwoben. Und Johann Sebastian höchstpersönlich führt Sie durch malerische Gassen und lässt Sie an seinem abenteuerlichen Leben und einigen Anekdoten in unterhaltsamer Weise Anteil nehmen. Also lassen Sie sich doch auch mal verführen!

Dauer: 120 Minuten Treffpunkt: individuell Preis: 80,00 EUR bis 20 Personen, jede weitere Person: 4,00 EUR


Kickelhahn und Goethehäuschen

Der 861m hohe Kickelhahn ist der Hausberg von Ilmenau und mit seinem 24 m hohen Aussichtsturm eines der Wahrzeichen der Stadt. Er liegt direkt am 20 km langen Goethewanderweg und bildet gleichzeitig dessen höchsten Punkt. Die Wanderung auf dem Kickelhahner Weg ist ca. 3,8km lang. Alternativ parken Sie am Wanderparkplatz Herzogröderwiese, von dort sind es nur ca. 350m zu Laufen.

Goethehäuschen
“Über allen Gipfeln ist Ruh …”, schrieb Goethe am 06. September 1780 an die Wand dieser kleinen Schutzhütte. Hieraus entstand später das weltberühmt gewordene „Wanderes Nachtlied“.
Der Eintritt ist frei.


Tour de Bier – 3 Tage, 2 Nächte

1. Tag: Anreise, abends Brauhausgelage
2. Tag: Fahrt durch das landschaftlich reizvolle Schwarzatal nach Cursdorf (ca. 50km) zur Talstation der Oberweißbacher Bergbahn. Die steilste Standseilbahn zum Transport normalspuriger Eisenbahnwagen überwindet auf ihrer rund 18-minütigen Fahrt 25 % Steigung und einen Höhenunterschied von 323 m. Wandern Sie an der Bergstation z.B. durch den Fröbelwald und genießen Ihren Mittagsimbiss im Speisewagen in Lichtenhain. Nach der Rückfahrt zu Talstation geht es anschließend weiter zur Brauereibesichtigung nach Watzdorf (ca. 25km). „Watzdorfer“ ist die größte Brauerei der Region. Bei einer Brauereiführung erfahren Sie viel Spannendes über das Bierbrauen damals und heute, natürlich mit Verkostung. Anschließend Rückfahrt nach Arnstadt (ca. 33km).
3. Tag Frühstück, Check-out

Oberweißbacher Bergbahn

Das wildromantische Schwarzatal hat einiges zu bieten. Hochaufragende Felsen, tiefe Wälder, malerische Flussläufe – ein Erlebnis für Auge und Seele. Die Oberweißbacher Bergbahn wurde 1923 eröffnet und stellt eine Verbindung vom Tal zu den Orten der Hochebene her. Diese Standseilbahn überwindet während der 18-minütigen Fahrt 323 m Höhenunterschied und bei 25 % Steigung bietet sich ein unglaublicher Panoramablick auf das Schwarzatal und den Thüringer Wald. In den Sommermonaten bei schönem Wetter ist ein Cabrio-Wagen auf der Güterbühne der Bergbahn unterwegs.

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn
An der Bergbahn 1 | 98744 Schwarzatal
Tel. 036705 201-34 | Mail: info@oberweissbacher-bergbahn.com

Watzdorfer Traditions- und Spezialitätenbrauerei

Bereits seit 1411 wird in Watzdorf Bier gebraut, damit ist die Watzdorfer Brauerei eine der ältesten Brauereien Deutschlands. Bei der Brauerei-Führung erfahren Sie viel Spannendes über die traditionelle Braukunst und moderne Brau-Technik. Einen Einblick in die Historie gibt das kleine, liebevoll eingerichtete Brauerei-Museum. Wer will, kann Hopfen riechen und Malzkorn knabbern.

Führungen auf Anfrage unter Tel.: 036741/6160 oder per Mail: 1411@watzdorfer.de


4 Tage Thüringen intensiv – 4 Tage, 3 Nächte

1. Tag: Anreise, abends Brauhausgelage
2. Tag: Begeben Sie sich auf eine spannende Fahrt durch das wildromantische Schwarzatal und das Thüringer Olitätenland. Besuchen Sie eines der Fröbelstädter Kräuterseminare (ca. 45km) oder den Kräutergarten an der Klosterruine Paulinzella (ca. 21km). Anschließend empfehlen wir eine Fahrt mit der Oberweißbacher Bergbahn.
3. Tag: Fahren Sie heute in die ehemalige Residenzstadt Rudolstadt und entdecken Sie „Schillers heimliche Geliebte“ (ca. 39km). Schloss Heidecksburg entführt Sie in die Welt des Rokoko. Für den Nachmittag empfehlen wir einen Besuch der Saalfelder Feengrotten, den prächtigsten Farbschaugrotten der Welt. (ca. 12 km von Rudolstadt aus).
4. Tag: Frühstück, Check-out

Fröbelstädter Kräuterseminare

Ob Tageskurse oder Kräuterseminare am Wochenende, von Kräuterwanderungen bis hin zu Workshops in freier Natur – genießen Sie die besondere Atmosphäre und tauchen Sie ein in die Welt der Kräuter.

Memorialmuseum Friedrich Fröbel
Markt 10 | 98744 Oberweißbach
Tel: 036705-62123

Kräutergarten an der Klosterruine Paulinzella

Der 2012 privat angelegte Klosterkräutergarten befindet sich direkt unterhalb der Klosterruine. Er ist jederzeit frei zugängig, so dass man die Kräuter auf den 27 Hochbeeten und den Blick auf die Klosterruine genießen kann. Kurse und Wanderungen werden angeboten.

Kräutergarten Paulinzella / Kräuterwerkstatt in Milbitz Claudia Wallnisch Tel. 036739-31079 oder 0174-1770625 Email: wallnisch@t-online.de www.kraeuterwerkstattwallnisch.de

Rudolstadt und Schloss Heidecksburg

Rudolstadt
Eine reizvolle Landschaft, lebendige kulturelle Tradition und das Wirken berühmter Dichter und Gelehrter wie Schiller und Goethe, Fichte, Humboldt und Schopenhauer, der Musiker Richard Wagner, Franz Liszt und Paganini sowie des Pädagogen Friedrich Fröbel sind eng mit der Stadt und ihrer Umgebung verbunden. Mehrere Porzellanmanufakturen, die sich vor allem der Herstellung von Zierporzellan widmen und teilweise besichtigt werden können, bilden den industriellen Schwerpunkt der Stadt.

Heidecksburg
Auf dem Schlossberg über der Rudolstädter Altstadt thront die weithin sichtbare Heidecksburg. Das mächtige, dreiflügelige Barock-Schloss entstand in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Heidecksburg war bis 1918 die Residenz des Fürstengeschlechtes von Schwarzburg-Rudolstadt. Der große Festsaal gehört zu den Schönsten des deutschen Rokoko.

Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 | 07407 Rudolstadt
Öffnungszeiten: April—Oktober: 10:00—18:00 Uhr November—März: 10:00—17:00 Uhr

 

Erlebniswelt Feengrotten

Auf der Suche nach Gold, Silber und anderen begehrten Metallen fanden die Bergleute vor vielen Jahrhunderten ein gefragtes Gestein – den schwarzen Alaunschiefer. Im Laufe der Zeit verwandelte die Natur die unterirdischen Hohlräume in eine farbenprächtige Tropfsteinwelt, die jährlich tausende Besucher in ihren Bann zieht.
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Feengrottenweg 2, 07318 Saalfeld
Tel.: +49 (0) 3671 – 55040 | Mail: kundenservice@feengrotten.de

Öffnungszeiten:
November bis Ende März: tägl. von 11:00 bis 15:30 Uhr (Januar geschlossen)
Anfang April bis Ende Oktober: täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr
Montag geschlossen (außer an Feiertagen)

Schlössertour – 5 Tage, 4 Nächte

1. Tag: Anreise, abends Brauhausgelage
2. Tag: Heute geht es durch das Gebiet des „Drei Gleichen“ in die Residenzstadt Gotha (ca. 30km). Tauchen Sie ein in die mehr als 1.250-Jährige Stadtgeschichte lassen Sie sich von der Kunstsinnigkeit des ehemaligen Herzogshauses verzaubern. Schloss Friedenstein und das barocke Universum Gotha laden zu einem spannenden Ausflug in das 17. Und 18. Jahrhundert ein.
3. Tag: Durch heutige Tour führt Sie gen Süden ins „Hennebergische“ nach Schleusingen und zur Bertholdburg (ca. 58km). Für die Rückfahrt empfehlen wir einen Abstecher zu Thüringens zweithöchstem Berg, dem Schneekopf mit seinem Aussichtsturm (ca. 27km).
4. Tag: Fahren Sie heute in die ehemalige Residenzstadt Rudolstadt und entdecken Sie „Schillers heimliche Geliebte“ (ca. 39km). Schloss Heidecksburg entführt Sie in die Welt des Rokoko. Für den Nachmittag empfehlen wir einen Besuch der Saalfelder Feengrotten, den prächtigsten Farbschaugrotten der Welt. (ca. 12km von Rudolstadt aus).
5. Tag: Frühstück, Check-out


Barockes Universum Gotha

Schloss Friedenstein erhebt sich auf einem Hügel über der Stadt. Es ist ein weitgehend erhaltenes historisches Baudenkmal des Frühbarock in Deutschland. Säle und Räume in ihrer originalen Form und Gestaltung sind zum großen Teil erhalten. Zudem befinden sich die Einrichtungen und Bestände seit Jahrhunderten am gleichen Ort: Schloss und Herzogliches Museum • Schlosskirche und Ekhof-Theater • Kunst- und naturwissenschaftliche Sammlung • Archiv und Bibliothek • Park und Orangeriegarten

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha Schlossplatz 1 | 99867 Gotha | Tel. 03621 8234-0
http://www.stiftungfriedenstein.de/fuehrungsangebote


Schloss Bertholdsburg

Das frühneuzeitliche Schloss wurde nach dem bedeutenden Henneberger Berthold benannt. Es beheimatet ein naturhistorisches Museum sowie ein heimatgeschichtliches Museum. Der 38 Meter hohe Hauptturm aus dem Jahr 1597 ist als Aussichtsturm begehbar.

Naturhistorisches Museum Schloss Bertholdsburg Schleusingen
Burgstraße 6 | 98553 Schleusingen
Öffnungszeiten
Di – Fr, Sa – So sowie an Feiertagen
09:00 – 17:00 Uhr 10:00 – 18:00 Uhr


Ausflug auf den Schneekopf

Mit 978m NN ist er der zweithöchste Berg Thüringens und biete bei schönem Wetter eine herrliche Aussicht auf den Thüringer Wald und das Vessertal. Durch den Aussichtsturm steigen Sie sogar auf 1.001m Höhe.

Aussichtsturm auf dem Schneekopf Schneekopf 1 | 98559 Gehlberg Telefon +49 36845 50 414


Thüringen Highlights – 5 Tage, 4 Nächte

1. Tag: Anreise nach Arnstadt. Lernen Sie die Stadt bei einer Stadtführung kennen, z.B. einer Kostümführung mit Johann Sebastian Bach oder E. Marlitt, der ersten Weltbestsellerin der Welt.
2. Tag: Heute geht es in die Landeshauptstadt Erfurt. Nicht nur das einmalige Ensemble aus Marien-Dom und Severi-Kirche werden Sie beeindrucken, sondern auch der besondere Charme der historischen Gassen, der Krämerbrücke und der wundervoll restaurierten Innenstadt.
3. Tag: Heute heißt es „Natur pur“. Begeben Sie sich auf eine interessante Fahrt durch den Thüringer Wald, entdecken den Wintersportort Oberhof (ca. 29 km) und die Waffen-Stadt Suhl (ca. 16 km). Die Fahrt führt Sie auch über den bekannten Höhenwanderweg Rennsteig.
4. Tag: Heute geht es durch das wildromantische Schwarzatal zu den farbenreichsten Schaugrotten der Welt, den Feengrotten in Saalfeld (ca. 48km). Das Farbenspiel der unterirdischen Tropfsteinhöhlen-Welt wird auch Sie verzaubern. Anschließend empfehlen wir die Weiterfahrt zum Hohewartestausee (ca. 18 km) und dort eine Fahrt mit dem Ausflugsboot.
5. Tag: Nach dem Frühstück und Check-out empfehlen wir je nach Heimatreise-Route einen Besuch von Eisenach oder Weimar.
Arnstadt ist der ideale Ausgangspunkt, um Thüringen zu entdecken.


Landeshauptstadt Erfurt

Besuchen Sie in der Landeshauptstadt z.B. Domplatz mit Marien-Dom und Severi-Kirche, Krämerbrücke als längste bebaute Brücke Europas, Augustinerkloster mit Erfurter Schatz, Citadelle Petersberg mit herrlichem Ausblick auf die Stadt, EGA mit dem Gartenbaumuseum

Tourist Information
Benediktsplatz 1 | 99084 Erfurt | Tel. +49 361 – 66 400
info@erfurt-tourismus.de

TIPP 2021: Besuchen Sie die Bundesgartenschau!


Oberhof

Besichtigen Sie die Original-Schauplätze großer Wintersport-Wettkämpfe, erkunden Sie die Natur der Höhenlagen im Rennsteig-Garten oder Wandern Sie ein Stück weit entlang des berühmten Höhenwanderweges Rennsteig.
Oberhofer Freizeit und Tourismus GmbH
Crawinkler Straße 2 | 98559 Oberhof | Telefon: +49 36842 269 0 E-Mail: information@oberhof.de

Suhl

Die Stadt Suhl hat eine mehr als hundertjährige Tradition im Fahrzeugbau, die eng mit dem Namen Simson verbunden ist (1896 begann man in der Firma Simson & Co. mit der Fahrradproduktion). Auf 1100 m² Ausstellungsfläche werden im Fahrzeugmuseum Suhl ca. 220 Exponate aus allen Bereichen des Fahrzeugbaus gezeigt: Fahrräder, Mopeds, Motorräder und Automobile. Einen besonderen Raum nimmt dabei der überaus erfolgreiche Suhler Motorsport ein. Sie finden im Museum die Simson-Motorräder der Europa- und Weltmeister sowie den legendären Greifzu-Rennwagen.

Fahrzeugmuseum Suhl Friedrich-König-Straße 19 | 98527 Suhl | Tel.: (03681) 70 50 04 www.fahrzeug-museum-suhl.de info@fahrzeug-museum-suhl.de Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 18:00 Uhr (letzter Einlass 17.15 Uhr)

Hohewarte Stausee

Durch den Bau der Hohenwarte-Talsperre entstand eine einmalige, fjordähnliche Landschaft mitten in Thüringen. Umgeben von Bergen, schlängelt sich die angestaute Saale durch das Tal und hat im Laufe der Jahre ein einzigartiges Erholungsgebiet geschaffen.
Neben den planmäßigen Linienfahrten nach vorheriger Anmeldung in der Zeit von 8.00 Uhr bis 24.00 Uhr Sonderfahrten für Gruppen. Gastronomische Versorgung an Bord oder im Biergarten „Schifferklause“.

Fahrgastschiffahrt Hohenwarte GmbH An der Sperrmauer | 07338 Hohenwarte Tel.: 03 67 33 / 2 15 28 www.fahrgastschiffahrt-hohenwarte.de E-mail: info@fahrgastschiffahrt-hohenwarte.de

Arnstadt und die Region kennenlernen

Die Bachstadt Arnstadt vereint Kultur und Natur auf vielfältige Weise. Der große Komponist Johann Sebastian Bach entstammt einer Familie, die über Generationen die Thüringer Musiklandschaft prägte. In Arnstadt fand Bach nicht nur seine erste Stelle als Organist, sondern auch seine 1. Frau Barbara. Begeben Sie sich auf einen unterhaltsamen Streifzug durch das Leben der berühmten Musiker-Familie.

Sehenswürdigkeiten in Arnstadt

  • Bachkirche mit Wendelorgel
  • Bach-Ausstellung im Schlossmuseum
  • Bachdenkmal und Bachhaus
    Mit über 1.300 Jahren ist Arnstadt aber auch der älteste Ort Thüringens. Lassen Sie sich verzaubern von Fachwerk, Barock und Renaissance.
  • Stadtmauer
  • Rathaus
  • Puppenausstellung „Mon Plaisir“
  • Liebfrauenkirche
  • Oberkirche
  • Schlossgarten und Wasserschlossruine Neideck
    Außerdem hat die Kreisstadt Arnstadt noch Folgendes zu bieten:
  • Kunsthalle
  • Tierpark Fasanerie
  • Lokschuppen
  • Deutsche Reklame – 100 Jahre Werbung & Verpackung
  • Arnstadt Kristall Werksverkauf

Angebote für Gruppenreisen

Informationen und Angebote für Gruppenreisen

Informationen und Angebote für Gruppenreisen

Gruppenreisende sind herzlich willlkommen! Herzlich willkommen im ältesten Ort Thüringens – in Arnstadt! Die…

weiterlesen
BIERISCH FEIERN – IN DER STADTBRAUEREI ARNSTADT

BIERISCH FEIERN – IN DER STADTBRAUEREI ARNSTADT

Unsere Bierprogramme Brauhausgelage – Zu Gast im Brauhaus „bierisch“- mit zünftiger Musik.  Das Brauhaus lädt…

weiterlesen
Reiseideen und Bausteine für Gruppenreisen

Reiseideen und Bausteine für Gruppenreisen

Ergänzen Sie unsere Basispakete durch folgende Bausteine: (Eintritte und Gebühren wären separat abzurechnen, gerne…

weiterlesen
Angebote für Gruppen

Angebote für Gruppen

Unsere Basis-Pakete für Gruppenreisende In allen Paketen ist enthalten: kostenfreier Busparkplatz direkt am…

weiterlesen

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2019 Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt. All Rights reserved.